Aktuelles

Rückblick Romreise 2024

03. Juni 2024 Wald ZH

Persönliche Eindrücke

Wir haben alle schönen Plätze besucht, das Kolosseum, den Trevibrunnen, die spanische Treppe, den Petersdom und noch weiter Basiliken und interessante Orte. Mir persönlich hat es sehr gefallen und ich würde (wenn ich könnte) bestimmt auch nächstes Jahr wieder kommen. Falls ihr auch nach Rom geht, empfehle ich euch das Restaurant "la Vittoria".
Michaela B.                       

Ich fand den Mittwoch am besten, da wir viel ansehen konnten und außerdem mussten wir nicht zu den verschiedenen Basiliken. Die Romreise war sehr spannend und den nächsten Firmlingen sehr empfehlenswert.
Fabio V.

Die Romreise war sehr cool und spannend. Am besten fand ich die Besichtigung der Kuppel. Die Aussicht war atemberaubend.
Cristian M.

Die Romreise war ein sehr schönes Erlebnis, das wir zusammen erleben konnten. Es war sehr eindrücklich wie eng wir Firmanden zueinander geworden sind.
Elisa V.

Der Petersdom war sehr beeindruckend durch die ganzen Details. Die Treppen in der Kuppel waren anstrengend, jedoch war die Aussicht atemberaubend.
Lana R.

 Die Romreise war sehr schön und spannend. Es war eine sehr eindrückliche Reise, bei der ich viel Neues sehen konnte. 
Alysha M.

Die Aussicht auf der Petersdom-Kuppel war durch das schöne Wetter sehr schön und weitsichtig. Der Besuch der Basiliken und das Ministrieren in einer Kapelle des Vatikans war sehr schön. 
Florian F.

Ich durfte dank der tollen Romreise viele neue und interessante Sachen erleben und sehen. Dazu gehört die Schweizer Garde, wo wir eine Führung hatten.

Das beste Erlebnis was für mich, als wir die vielen Kirchen betrachten durften. Sie waren alle sehr beeindruckend und wunderschön.
Julia A.

Die Romreise hat mir viel Spass gemacht und war sehr schön. Mein Highlight war vor allem die Besichtigungen der verschiedenen Basiliken.
Luna R.

Ich fand diese Reisewoche sehr produktiv, da wir sehr vieles besichtigt haben. Meine Highlights waren sicher die Basiliken, die wirklich sehr schön aussehen.
Miriam H.