Romreise

Romreise Pfarrei St. Margarethen Wald

Am letzten Montag traten wir mit einer Gruppe von Ministranten-, Jubla- und Jugendchorkindern und ihren Angehörigen eine viertägige Reise in die ewige Stadt Rom an. Bei kühlen 5°C ging’s morgens um 5.30 h in Wald los Richtung Flughafen. Der Hinflug verlief ruhig und in gespannter Erwartung der Erlebnisse, die da kommen würden, trafen wir am späten Vormittag bei angenehmen 20°C in unserem Hotel Villa Fatima in Rom ein. Nach einem reichhaltigen Mittagessen in der nahegelegenen Casa Vicariato Bonus Pastor ging es direkt weiter zu den Katakomben von Domitilla. Und da unsere Reise durchaus auch religiöse Aspekte zeigte, hielt unser Pfarrer als erstes eine Messe in der 15 Meter unter der Oberfläche liegenden Katakombenkapelle. Die darauffolgenden Räume beinhalteten die tausenden unterirdischen Gräber der ersten Christen Roms. Da war es dann doch eine kleine Erleichterung, als man wieder draussen an der frischen Luft war. Im Anschluss besichtigten wir die zweitgrösste Basilika Roms, Sankt Paul von den Mauern, in der Abbilder aller Päpste von Petrus an, aufgehängt sind. Zurück im Hotel genossen wir ein erstes typisch italienisches Abendessen, bevor wir müde aber zufrieden in die Betten fielen. Am nächsten Tag wurden die Vorzüge dieser, von unserem Pfarrer P. Jerzy Chlopeniuk SAC bestens organisierten Reise augenscheinlich: Als Gruppe konnten wir die teils stundenlangen Warteschlangen vor den Sehenswürdigkeiten elegant umgehen und fanden so genügend Zeit, die Vatikanischen Museen, Sixtinische Kapelle, Kuppel und Inneres des Petersdoms zu bestaunen, sodass gegen Abend noch Zeit blieb, um der Schweizergarde einen geführten Besuch abzustatten. Hier leuchteten die Augen unserer angehenden Schweizergardisten bei all den blankgeputzten Ausrüstungen und die neugierigen Fragen wollten kein Ende nehmen...

Der Höhepunkt unserer Romreise war zweifellos am Mittwoch die Audienz bei Papst Franziskus. Eindrücklich, diese interessante und offene Persönlichkeit aus nächster Nähe zu erleben.

Natürlich durfte auch ein Besuch im Pallotinerhaus, dem Mönchsorden unseres Pfarrers nicht fehlen. Danach ging’s weiter zum Pantheon, zum Trevibrunnen und zur Spanischen Treppe.

Trotz des vollen Programms fanden wir aber immer wieder Zeit für einige feine Gelati oder einen würzigen Espresso.

Unser letzter Reisetag stand ganz im Zeichen von Kolosseum und Forum Romanum. Imposant, welche Prachtsbauten in der Römerzeit realiesiert wurden...

Nach einem letzten Mittagessen ging es, wieder in etwas wärmeren Kleidern, Richtung Schweiz, wo wir im Schneetreiben um die 0°C nachts in Kloten landeten.

Rückblickend waren es vier intensive, ereignisreiche Tage, in denen wir als Gruppe zusammenwuchsen und die uns wohl noch lange in guter Erinnerung bleiben werden.

te

Kontakt
Kath. Pfarramt
Rütistrasse 31
8636 Wald / ZH

Tel. 055 266 22 30

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag 8.00 - 11.00 Uhr

Missione cattolica italiana, Stäfa
Don Placido Rebelo
Tel. 044 926 59 46